Glaubensfragen
Antworten auf Fragen zum christlichen Glauben

Träger von Gottes Gegenwart (Gal2,20)

Die Bibel ist voll mit spannenden Versen und faszinierenden Aussagen. Dabei ist offensichtlich, dass nicht alle Bibelworte dieselbe Relevanz für uns haben. Viele der Dinge aus dem Alten Bund haben ihre Gültigkeit verloren - Gott sei Dank! Und etliche Prophezeiungen aus der Offenbarung liegen für uns noch in Zukunft.  Die nun folgenden Worte von Paulus gehören allerdings zur Kategorie „hochgradig relevant“ und „absolut notwendig“. Ich möchte euch darum ermutigen, den Vers aufmerksam zu lesen:

Ich bin mit Christus gekreuzigt; und nun lebe ich, aber nicht mehr ich [selbst], sondern Christus lebt in mir. Was ich aber jetzt in diesem Körper lebe, das lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt und sich selbst für mich hingegeben hat. Galater 2:20

Das, was Paulus hier schreibt, hat er in seinem Brief an die Kolosser als ein Geheimnis bezeichnet (Kol1,27). Dass Jesus höchstpersönlich IN UNS lebt, ist in der Tat etwas, dass man nicht durch reines Nachdenken verstehen kann. Wie genau funktioniert es im Alltag, nicht mehr sich selbst zu leben?

Fakt ist, dass Jesus schon zu seinen Lebzeiten auf der Erde von diesem spannenden Zustand gesprochen hat. In Joh14,23 steht, dass sowohl JESUS als auch der VATER im Himmel IN jedem Gläubigen wohnen werden. Und in Joh6,38-39 steht, dass der Heilige Geist die Aufgabe hat, mit Strömen von Lebenswasser aus jedem Gläubigen herauszuströmen!

Wie genau dieses HERAUSSTRÖMEN Gottes aussieht, wird an vielen Stellen in der Bibel beschrieben. Vor allem die Evangelien und die Apostelgeschichte bieten anschauliche Beschreibungen. Durch die Worte und Werke der Urchristen wird deutlich, was es praktisch bedeutet, nicht mehr sich selbst zu leben, sondern CHRISTUS IN SICH wirken zu lassen.

Wer probiert, das Geheimnis von CHRISTUS IN SICH theoretisch zu durchdenken, der kommt schnell an seine Grenzen. Auf intellektueller Ebene lässt sich nicht verstehen, in welche Art und Weise der Schöpfer des Universums in uns lebt. Ein Onkel von mir hat einmal gesagt: Ich muss erst in den Apfel hineinbeißen, bevor ich weiß, wie der Apfel schmeckt. Entsprechend könnte man sagen: Ich muss CHRISTUS IN MIR erst hinausströmen lassen, bevor ich erkenne, dass er wirklich in mir lebt!

Der Punkt ist: Jesus möchte nicht nur in uns leben. Er möchte durch uns wirken! Es reicht darum nicht, Jesus zu bitten, etwas zu tun, wenn man selbst keine Lust hat, dabei mitzumachen! CHRISTUS IN UNS bedeutet, dass er GEMEINSAM MIT UNS diese Welt verändern will. Die Urchristen haben dieses Geheimnis verstanden und trugen CHRISTUS IN SICH in die äußersten Winkel ihrer damaligen Welt. Sie hatten verstanden: Jesus hat sich mit uns verbunden. Er geht dorthin, wo wir hingehen. Er tut, was wir tun. Er sagt, was wir mit unserem Mund sagen.

Je eher wir diese alte Wahrheit verstehen, desto mehr werden wir das Wirken Jesu in unserem Alltag erleben. Jeder von uns ein TRÄGER DER GEGENWART GOTTES! Der Heilige Geist wirkt überall dort, wo du bist und wirkst. Lasst uns anfangen, CHRISTUS IN UNS nach AUSSEN zu bringen!