glaubensfragen.org

27. Von der Zerstörungskraft überheblicher Christen
von Marlon Heins (10.12.2017 / FEG Thun)

Christen sollten bekannt sein für ihren liebevollen Umgang mit anderen Menschen. Leider sieht die Wirklichkeit häufig anders aus. Dieses Problem bestand schon bei den ersten Jüngern von Jesus und keine Erscheinung der Neuzeit. Doch Jesus trat und tritt einer solchen lieblosen Haltung mit aller Deutlichkeit gegenüber. Nach wie vor fordert er uns auf, zu Lieben und nicht zu Zerstören.

Mit Jesus zu leben ist nicht immer logisch (Mk8,22-30)

Die folgenden vier Bibelpassage zeigen, dass es weder immer logisch noch immer leicht ist, mit Jesus unterwegs zu sein. Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir uns dessen bewusst sind. Manche Dinge, die Jesus gesagt und getan hat, sind uns auch heute noch sehr einleuchtend. Doch bei anderen «Wahrheiten» neigen wir dazu, die «Augen zu» zu machen.

Weiterlesen ...