glaubensfragen.org

17. Vom Glück von Gott geliebt zu sein - Lernen von den Urchristen
von Marlon Heins (08.05.2015 / FEG Thun)

In Apostelgeschichte 9 erfahren wir am Beispiel von Paulus, dass "Bekehrung" nicht unbedingt etwas ist, wozu ein Mensch sich "entscheidet". Paulus hatte Jesus nicht gesucht. Stattdessen wurde Paulus überwältigt von einer Gnade, die im quasi aufgezwungen wurde.

 Schaut man sich die Bibel an, dann findet man viele Hinweise darauf, dass nicht der Mensch sich für eine Beziehung zu Gott entscheidet, sondern dass sich Gott für eine Beziehung zu einzelnen Menschen entscheidet. Und das führt unweigerlich zu der Frage: Wieso hat Gott sich für mich entschieden? In dieser Predigt soll es genau darum gehen, um das Glück, von Gott gefunden und geliebt worden zu sein.

Mit Jesus zu leben ist nicht immer logisch (Mk8,22-30)

Die folgenden vier Bibelpassage zeigen, dass es weder immer logisch noch immer leicht ist, mit Jesus unterwegs zu sein. Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir uns dessen bewusst sind. Manche Dinge, die Jesus gesagt und getan hat, sind uns auch heute noch sehr einleuchtend. Doch bei anderen «Wahrheiten» neigen wir dazu, die «Augen zu» zu machen.

Weiterlesen ...