glaubensfragen.org

11. Das Wunder der göttlichen Erwählung
Lernen von der Urgemeinde

von Marlon Heins  (07.02.2015 / FEG Thun)

Für viele Christen ist die Sache klar: Menschen haben einen freien Willen und jeder kann sich aus freien Stücken für oder gegen den Glauben an Jesus entscheiden. Studiert man zu dieser Frage allerdings einmal GANZ NEUTRAL und UNVOREINGENOMMEN die Bibel, dann ist es möglich, zu einem ganz anderen Ergebniss zu kommen. Die Bibel spricht an vielen Stellen von der "göttlichen Erwählung" die dazu führt, dass ein Mensch anfangen darf an Jesus zu glauben. In dieser Predigt möchten wir uns einmal die  Zeit nehmen, dieses schwierge Thema ein wenig genauer zu beleuchten.

Mit Jesus zu leben ist nicht immer logisch (Mk8,22-30)

Die folgenden vier Bibelpassage zeigen, dass es weder immer logisch noch immer leicht ist, mit Jesus unterwegs zu sein. Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir uns dessen bewusst sind. Manche Dinge, die Jesus gesagt und getan hat, sind uns auch heute noch sehr einleuchtend. Doch bei anderen «Wahrheiten» neigen wir dazu, die «Augen zu» zu machen.

Weiterlesen ...