glaubensfragen.org

Es geht nichts verloren - Maria und Martha
von Marlon Heins (24.03.2013 / FEG Thun)

Ja, Jesus hatte Freunde. Zwei davon waren die Schwestern Maria und Martha. Anhand der Geschichten, die wir in der Bibel über dieses beiden Frauen lesen können, können wir Einiges über die Beziehung zwischen Gott und uns Menschen lernen.

So erfahren wir zum Beispiel, dass es Gott mehr um unsere Einstellung ihm gegenüber geht, als um unsere Leistung, die wir bringen. Wir lernen auch, dass Gott die Situationen in unserem Leben - gerade auch die schlimmen Dinge - oft ganz anders beurteilt, wie wir das oft tun. Zu guter Letzt werden wir dann aber auch sehen: Nichts von dem, was wir für Gott eingesetzt haben, wird ohne Belohnung bleiben. Gott wird uns großzügig zurück erstatten, was wir für ihn investiert haben.

Mit Jesus zu leben ist nicht immer logisch (Mk8,22-30)

Die folgenden vier Bibelpassage zeigen, dass es weder immer logisch noch immer leicht ist, mit Jesus unterwegs zu sein. Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir uns dessen bewusst sind. Manche Dinge, die Jesus gesagt und getan hat, sind uns auch heute noch sehr einleuchtend. Doch bei anderen «Wahrheiten» neigen wir dazu, die «Augen zu» zu machen.

Weiterlesen ...