glaubensfragen.org

Wenn das Christkind erwachsen wird

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Viele Menschen bereiten sich in diesen Tagen auf Weihnachten vor. In den kommenden Wochen werden wir Unmengen weihnachtlicher Symbolen und Figuren inklusiv des Christkindes zu sehen bekommen.

Doch den wenigsten Menschen wird dabei in den Sinn kommen, dass das Christkind Erwachsen geworden ist.

Das Lukasevangelium schreibt davon: „Das Kind aber wuchs und wurde stark im Geist, erfüllt mit Weisheit und Gottes Gnade war auf ihm“ (Lk. 2,40). Die Gefahr von Weihnachten ist, dass wir nicht über das hinaus sehen, was dort passiert ist. Nur wer versteht, was aus dem Christkind geworden ist, wird die Bedeutung von Weihnachten wirklich verstehen können. Und wenn ich das so schreibe, dann möchte ich wirklich weit in die Zukunft schauen. Ganz bewusst möchte ich nicht davon schreiben, dass dieses Kind aus der Krippe später am Kreuz für die Sünden der Menschen gestorben ist. Auch möchte ich nicht betonen, dass dieses Christkind nach seinem Tod wieder lebendig wurde und zurück in den Himmel gegangen ist.

Worum es mir heute geht ist die biblische Tatsache, dass Jesus Christus eines Tages zurück kommen wird auf diese Erde um dann als König zu herrschen: „Und es wird ein Zweig hervorgehen aus dem Stumpf Isais und ein Sprößling hervorbrechen aus seinen Wurzeln. Und auf ihm wird ruhen der Geist des Herrn, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rats und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des Herrn ... Er wird nicht nach Augenschein richten ... sondern er wird ... mit Gerechtigkeit richten ... den Gesetzlosen mit dem Hauch seiner Lippen töten. Gerechtigkeit wird der Gurt seiner Lenden sein und Wahrheit der Gurt seiner Hüften“ (Jes. 11,1-5).

In bildreicher Sprache berichtet hier der Prophet Jesaja gut 600 Jahre vor der eigentlichen Geburt von Jesu schon darüber, was aus diesem Christuskind einmal werden wird - ein mächtiger König nämlich, der mit Macht und Gerechtigkeit diese Erde eines Tages beherrschen wird. Und jeder von uns, der sich zu Lebzeiten für diesen zukünftigen König interessiert, der hat die Zusicherung aus der Bibel, dass er Teilhaben wird an diesem zukünftigen Königreich. Und vielleicht ist es ja eine gute Idee, jedes Mal, wenn wir in diesen Tagen an einem Krippenspiel vorlaufen, daran zu denken, dass dieses Kind in Windel gewickelt schon sehr bald die Krone aufhaben könnte.

Alles Liebe, euer Marlon Heins