glaubensfragen.org

Gott braucht keine perfekten Leute

Hallo liebe Leser meines bibelBLOG. Ich freue mich sehr über die vielen Leser von glaubensfragen.org.

Zurzeit besuchen pro Tag durchschnittlich 170 Personen die Seite. Das bedeutet konkret ungefähr 5000 Besucher und 128000 Hits pro Monat.

Ich finde das Ermutigend. Genau so, wie mich heute die Geschichte von Jakob ermutigt hat.

Überhaupt erkenne ich durch meine bibelZEIT gerade sehr deutlich, dass Gott keine perfekten Mitarbeiter braucht, um seinen Plan mit dieser Welt zu erfüllen.

Als ich heute über das Leben von Jakob nachgedacht habe, da kamen mir all die schlechten und teilweise richtig bösen Dinge in den Sinn, die dieser Mann Gottes im Laufe seines Lebens so alles getan hatte:

Er hat seinen Vater und seinen Bruder betrogen. Er hat gelogen und musste daraufhin für Jahre fliehen. Er hat immer wieder Gott um Hilfe gebeten und dann doch nach eigenen Lösungsvorschlägen gesucht. Er hat seine Kinder nicht erzogen und zugelassen, dass seine Tochter vergewaltig wurde. Anschließend verhinderte er nicht, dass seine Söhne einfach so eine ganze Stadt ausgerottet haben. Er machte starke Unterschiede bei seinen Frauen und sorgte dafür, dass seine Ehefrau Lea vermutlich bis zum Ende ihres Lebens niemals das Gefühl von Liebe und Annahme spürte. Er ließ zu, dass seine Nebenfrau mit seinem Erstgeborenen Sohn Sex hat. Schlussendlich sorgte er dafür, dass sein Sohn Joseph die Familie mit seiner Überheblichkeit tyrannisierte und  dass seine anderen Kinder sich von ihrem Vater nicht geliebt fühlten.

Wenn man es ganz hart ausdrücken möchte, dann war Jakob weder ein guter Sohn, noch ein guter Bruder, noch ein guter Ehemann, noch ein guter Vater und ganz sicher war er kein guter Anführer seiner Sippe. ABER … Gott hat Jakob dennoch als sein Werkzeug auserwählt, gesegnet und gebraucht. Und das macht mir Mut. Viel Mut sogar!

Alles Liebe, euer Marlon Heins